Lebenslauf - Armin wiedemann

Immer vorne dabei

 

Seit meinem Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur habe ich in meinem Berufsleben eine Reihe von reizvollen und interessanten Erfahrungen gesammelt.

Projekte

2019-2020: Ablösung zOS-Systeme
  • Analyse laufender zOS-Prozesse
  • Übernahme von Dokumenten und Daten in eine Dokumenten-Cloud
  • Umbau von Job-Abläufen
  • Umstellung aller Datenaustauschverfahren im Leistungswesen
2018-2019: Transformation Meldewesen
  • Transformation des Systems MBW in das System OSCARE/PKM ®.
  • Aufbau der Datenlieferung aus dem MBW-System
  • Aufbau der Staging-Area im SAP-System
  • Aufbau der Transformation
  • Optimierung der Einführung
  • Anpassung der Job-Ablaufsteuerung
  • Umstellung von Schnittstellen
2017: Fusion der BARMER GEK mit der Deutschen BKK
  • Aufbau des Routingverfahren für Meldungen und Zahlungsströme.
  • Konsolidierung der Bestandssysteme für Privat- und Firmenkunden.
2016 : Umbau von RZ-Abläufen bei der BARMER GEK
  • Umstellung von ca. 800 RZ-Abläufen und 2400 Jobs auf Automic/UC4.
  • Installation einer neue Aufgabensteuerung für die Arbeitsvorbereitung.
2009 - 2015: Fusion der BARMER mit der Gmünder Ersatzkasse
  • Aufbau des Routingverfahrens für Meldungen und Zahlungsströme.
  • Konsolidierung der Bestandssysteme für Privatkunden und Firmenkunden.
  • Zusammenführung der Meldeverfahren.
  • Entwicklung einer einheitlichen Darstellung von Versichertenzeiten.
  • Kompletter Umbau der Struktur von Beitragszentren und Leistungszentren.
2008: Aufbau einer Umlagekasse für die Gmünder Ersatzkasse

Einrichten des Meldeverfahrens für die Umlagekasse mit dem Anschluss an die Finanzbuchhaltung einschließlich der automatisierten Korrespondenz.

 

2007: Fusion der Gmünder Ersatzkasse mit der Hamburger Zimmermannskasse

Datenbestandsübernahme der HZK für die Privat- und Firmenkunden.

2000 - 2007: Aufbau neues Melde/Beitragswesen (MBW) für die Gmünder Ersatzkasse
  • Aufbau des Organisationsmanagement für das Beitragszentrum und die Leistungszentren zusammen mit der Workflow-Steuerung
  • Entwicklung der automatisierten Meldeverarbeitung für DEUEV/DUEBAK/KVDR.
  • Transformation des bestehenden Systems in das neue MBW.
  • Einführung der Beitragsberechnung für Einzelzahler mit der Anbindung an das Dokumentenmanagement mit Archiv.

Positionen 

2004 - heute Geschäftsführer der WISUM Unternehmensberatung GmbH in Birenbach
  • Beratung bei Projekten im Gesundheitswesen
2000 - 2004 Senior Consultant bei der PioN Unternehmensberatung GmbH in Winnenden
  • Beratung bei Projekten im Gesundheitswesen
1990 - 1999 Teamleiter Anwendungsentwicklung bei der ZINSER Textilmaschinen GmbH in Ebersbach
  • Aufbau eines ERP-Systems für mehrere inländische Werke von ZINSER
  • Optimierung von Geschäftsprozessen mit KAIZEN
  • Fusion mit der Schlafhorst AG und der SAURER AG
  • Organisation der Auslandsfertigung
  • Aufbau einer Kanban gesteuerten Materialverorgung
1983 - 1990 Senioranalytiker bei BRAUN AG in Kronberg
  • Aufbau eines ERP-Systems für mehrere inländische und ausländische Werke der BRAUN AG
  • Aufbau eines internationalen Controllingsystems
  • Aufbau eines Datawarehouse mit Anwenderschulung
Armin Wiedemann

Armin Wiedemann

Geschäftsführer WISUM GmbH

Ausbildung

1979 - 1983 - Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Rosenheim
  • Maschinenbau

  • Kunststoffchemie

  • Betriebswirtschaft
  • kommerzielle Datenverarbeitung
  • Diplomarbeit über „Dialoggeführte Bildschirmarbeit“

Profil

  • kompetenter Begleiter von komplexen IT-Anwendungsprojekten von der Idee bis zum Betrieb
  • innovativer Querdenker für neue Lösungsansätze
  • lösungsorientierter Vermittler in Konfliktsituationen

Ehrenämter / Hobbies

  • Gemeinderat in Birenbach, Fraktionsvorsitzender, Personalausschuss
  • Leiter von katholischen Wortgottesfeiern
  • Radfahren, Motarradfahren
  • Fotografieren, Filmen

Kontakt

WISUM GmbH

Buchhalde 30/2

73102 Birenbach

0176 232 171 85

info@wisum.de